Project Description

Möchten Sie barrierefreie PDFs nach BITV oder PDF/UA-Standard erstellen lassen?

Auch Menschen mit Behinderungen (ob seh- oder bewegungseingeschränkt) und ältere Menschen erwarten, in derselben Weise Zugriff zu Broschüren, Flyern, aber auch Formularen und Dokumenten zu erhalten wie andere. Wir bieten Ihnen unser Know-how, Ihre Daten so zu bearbeiten, dass sie sich auch mit Hilfstechnologien als barrierefreies PDF nutzen lassen. Zu diesen zählen u. a. Eingabe- und Bildschirmlesehilfen wie Screenreader und Braillezeile. In die Gestaltung der Datei wird bei der Erstellung barrierefreier PDFs dabei nicht eingegriffen.

Wer ist verpflichtet, barrierefreie PDF-Dokumente zu erstellen?

Das sind vor allem Ämter und Behörden, Berufsgenossenschaften und Anstalten öffentlichen Rechts nach der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) und dem Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (BGG).

Was ist ein „Tag“ und wie funktioniert ein barrierefreies PDFs?

Jedes Element, ob Überschrift, Textabschnitt, Verknüpfung, Aufzählung, Bild oder Bildunterschrift, wird durch sogenannte „Tags“ gekennzeichnet. Mittels eines logischen Strukturbaums („Tag-Baum“) leitet der Acrobat Reader durch Bildschirmlesehilfen in einer genau festgelegten Lesereihenfolge durch die barrierefreie PDF-Datei. Inhaltsverzeichnis, Lesezeichen und Links dienen zur Navigation. Bilder, Grafiken und Diagramme werden durch Alternativtexte wiedergeben. Abkürzungen, Fachtermini und Fremdwörter werden ebenfalls erklärt.

Es gibt zwar Verfahren, bei denen Dateien automatisch „getaggt“ werden – aber leider unzuverlässig. Dies führt u. a. dazu, dass Seitenelemente in falscher Reihenfolge oder überhaupt nicht vorgelesen werden.

Unsere Leistungen zur Erstellung professioneller barrierefreier PDFs sind:

  • Abbilden des Dokumentsinhalts mit „Tags“ in einer klaren Struktur. Dabei wird eine eindeutige Lese-Reihenfolge und durchgängige Überschriftenhierarchie festgelegt („Tagged PDF“).
  • Kontrolle der korrekten Nutzung der Formatvorlagen (besonders von Überschriften) in der Ausgangsdatei.
  • Anlegen von Navigationshilfen, wie Lesezeichen, einem automatisch generierten Inhaltsverzeichnis (bei umfangreicheren Broschüren und Büchern) und korrekt formatierten Links.
  • Optimieren von Tabellen, so dass Nutzer mit Hilfstechnologien direkt zur Tabellenzelle navigieren können und der dazugehörige Tabellenheader vorgelesen wird.
  • Einfügen von Alternativtexten für alle Bilder und grafischen Elemente, wie Grafiken und Diagramme, sowie Abkürzungen und Fachtermini.
  • Hinzufügen von Beschreibungen für ausfüllbare Formularfelder und Vorgeben der Tab-Reihenfolge.
  • Festlegen der Sprache in der Dokumenteneigenschaft.
  • Kontrolle des Textes auf harte und manuelle Trennungen (die den Lesefluss beeinträchtigen würden).

Wir benötigen zur Erstellung eines barrierefreien PDFs:

  • Referenz-PDF
  • Hinweise zur Lesereihenfolge (also an welcher Stelle im Fließtext Bilder, Bildunterschriften sowie Tabellen, Grafiken und Infokästen vorgelesen werden sollen)
  • Alternativtexte für Bilder, Grafiken und Diagramme sowie für Abkürzungen und Fachtermini als Textdokument
  • Offene Daten, also InDesign-Datei inklusive aller Links und Schriften (mit zuverlässiger Zeichencodierung i. d. R. OpenType)

Standards und Prüfverfahren bei der Erstellung und Kontrolle barrierefreier PDFe

Die Einhaltung Ihrer Vorgaben (wie beispielsweise BITV oder PDF/UA-Standard), die eine Barrierefreiheit nach unterschiedlichen Normen sichern, können Sie selbst kontrollieren. Sie sind mehr oder minder sinnvoll und machen, müssen sie eingehalten werden, bei der Erstellung des barrierefreien PDFs möglicherweise zusätzlichen Aufwand. Zur Prüfung stehen zur Verfügung:

  • Accessibility Checker (PAC 3) der Stiftung „Zugang für alle“
  • BITV-Test basierend auf einer Gesetzesverordnung
  • PDF UA-1: Preflight vom Adobe -Programm Acrobat
  • callas pdfGoHTML: Kontrollmöglichkeit, ob alle Texte und Objekte in der richtigen Reihenfolge im PDF angezeigt werden.

Transparente Kosten bei der Erstellung barrierefreier PDF-Dokumente

Wir bieten Ihnen die Erstellung barrierefreier PDF-Dateien zum Festpreis. Die Kosten sind abhängig von der Komplexität des Grafikdesigns Ihrer Publikation (beispielsweise Anzahl der Textspalten, Tabellen und Bilder), und wie professionell die InDesign-Datei erstellt wurde (konsequentes Anwenden der Absatzvorlagen, keine manuellen Trennungen, automatisch generiertes Inhaltsverzeichnis etc.). Wenn Sie uns ein Referenz-PDF, oder besser noch die InDesign-Datei Ihrer Broschüre bzw. Ihres Flyers oder Buches zur Ansicht zusenden, können wir Ihnen ein individuelles Angebot erstellen. Bei weiteren Fragen oder Wünschen, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Vorteile von KONTURENREICH gegenüber Agenturen

Mit über 20 Jahren Erfahrung in Layout und Umsetzung von Drucksachen und digitalen Medien garantieren wir Ihnen für Ihre Projekte exakt die individuelle Unterstützung, die Sie benötigen: persönlich, erschwinglich und kompetent. Da im Vergleich zu Agenturen bei uns kaum Fixkosten anfallen, zahlen Sie nur für die Leistungen, die für Ihren Auftrag wirklich anfallen. Möchten Sie mehr über unser Büro erfahren?

Damit sich diese PDFs richtig darstellen und alle Features genutzt werden können, verwenden Sie bitte den Acrobat Reader!

Als Beispiel finden Sie hier:

  • Broschüre der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW): „Gut ankommen“ auf Anfrage: info@konturenreich.de
  • Folder des Kommunalunternehmens der Kölner Stadtentwässerungsbetriebe (StEB) über die Kläranlage Köln Weiden.
ANGEBOT ANFORDERN

Möchten Sie ein barrierefreies PDF oder ein Angebot erhalten?

Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf unter der Telefonnummer 0221 / 2 76 83 - 70 oder über eine E-Mail an info@konturenreich.de
ANGEBOT ANFORDERN